Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Neu bei StockFood: Marion Strauch

Hell und verspielt – so kommen die Bilder mit Backwerken von Marion Strauch daher. Die Gründerin von „Marion’s Kaffeeklatsch“ präsentiert ihre Backliebe jetzt bei uns. Willkommen!

Marions Bilder und Rezepte widmen sich dem Thema „Backen“. ©Marion Strauch

Wie alles begann…

Reisen, Café- und Restaurantbesuche brachten Marion Strauch zur Fotografie. Die Familienausflüge wurden gerne mit der Kamera festgehalten und irgendwann kamen auch besonders schöne Backwaren oder ausgefallene Essenskreationen dazu. Daraus folgte die Motivation, auch die eigenen Torten zu Hause entsprechend in Szene zu setzen und zu fotografieren.

Als ihre Tochter Vanessa zu einem Auslandsemester nach London ging, buchte sich Marion einen Backkurs bei einer renommierten englischen Cake School. Nach dieser Erfahrung entschied sie sich bei der deutschen TV-Sendung „Das Große Backen“ zu bewerben und wurde prompt zum Casting eingeladen. Ihre Tochter hatte schließlich die Idee, dass Mami einen Backblog machen solle, damit auch andere Backverrückte von den Rezepten profitieren können.

Ich hoffe, dass ich das Backen mit vollem Herzen noch ganz lange machen kann.

Mit ihrer Fotografie möchte sich Marion Strauch nicht auf einen bestimmten Stil festlegen, ist neugierig und probiert gerne neues aus. Ihre Arbeiten sind meist jedoch hell, freundlich und ein bisschen mädchenhaft. Sie betitelt sie selbst als „leicht verspielt“. Streng und dunkel werden Fotografien bei ihr eher nur ganz selten. Marions Markenzeichen ist, dass all ihre Torten, Macarons oder Cupcakes einen besonders schönen „Anschnitt“ haben. Das Innere ist für sie nämlich mindestens genauso wichtig wie das Äußere.

Neben der Foodfotografie…

Neben dem Backen und Fotografieren stehen insbesondere Städtereisen ganz oben auf ihrer To-do-Liste. Auch Wandern und Gartenarbeit erfreuen sie. Sie sammelt Backbücher und liest gerne, bevorzugt Historisches.

Beim Reisen holt sie sich auch Inspirationen für ihren deutschen Blog „Marion’s Kaffeeklatsch“ oder die eigene Props-Sammlung. Auch Magazine und regionale Wochenmärkte beflügeln sie. Wenn sie dort beim Einkaufen beispielsweise den ersten frischen Rhabarber des Jahres sieht, fällt ihr spontan ein Rezept dazu ein. Marion arbeitet nur mit Produkten, von denen sie selbst wirklich überzeugt ist. Sie findet: gute Zutaten und tolles Arbeitsmaterial zahlen sich immer aus.

 

Die Bilder der deutschen-Back-Bloggerin Marion Strauch gibt’s hier!

 

Eure
signature

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.