Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

StockFood-Sommerfest 2019: Superstimmung auf dem Party-Floß!

Darauf mussten wir drei Jahre warten – jetzt war es endlich soweit! Nachdem wir zum Sommerfest 2016 schon einmal eine Isarfloßfahrt gemacht hatten, von der die Kollegen, die damals mit dabei waren, noch heute schwärmen, durften wir dieses Jahr eine Neuauflage erleben: Ab aufs Isar-Floß hieß es zum StockFood-Sommerfest 2019!

Ein bisschen Angst gemacht hatten uns die alten Hasen vom letzten Mal ja schon im Vorfeld: Eine Floßfahrt auf der Isar sei nicht ohne. Da war die Rede von gefährlichen Floßrutschen und unbedingt Wechselkleidung solle man einpacken. In den reißenden Strömen von Isar & Co. könne schnell mal jemand über Bord gehen…

 

22 Tonnen wog unser Floß aus 16 Fichtenstämmen

 

So stiegen wir neugierig und erwartungsfroh früh am Morgen aus unserem Bus, der uns von München nach Wolfratshausen zur Ablegestelle gebracht hatte. Mit dabei waren diesmal auch Kollegen aus den USA und Großbritannien sowie weitere Partner und Gäste. Gut ausgerüstet mit Sonnenbrille, Hut und dicker Sonnencreme auf der Nase ging es endlich an Bord. Unser Floß war erst am Morgen aus 16 großen Fichtenstämmen in rund anderthalb Stunden zusammengezimmert worden. 22 Tonnen wog das Prachtstück.

Unsere drei erfahrenen Flößer Mica, Jason und Lorenz steuerten uns fachmännisch von der Loisach über den Werkskanal in die Isar. Und sahen dabei auch noch gut aus! Die Band EuroSound heizte uns mächtig ein und sorgte für coole Partystimmung. Da wurde gesungen und auf den Bänken getanzt, was das Zeug hielt.  Einfach klasse, so ein Party-Floß!

 

Rasante Fahrt durch Europas längste Floßrutsche 

 

Bestens gelaunt und mit leckerer Verpflegung an Bord in fester wie in flüssiger Form ging unsere rund 28 Kilometer lange Reise durch wunderschöne Isar-Naturschutzgebiete, unter anderem vorbei am Kloster Schäftlarn, durchs Mühltal und mit herrlichem Blick auf die Grünwalder Burg. Wem es unter dem perfekten, weißblauen, bayrischen Himmel zwischenzeitlich zu heiß wurde, der stürzte sich einfach während der Fahrt in die erfrischenden Fluten.

Ein ausgesprochen spritziges Erlebnis war dann tatsächlich das Passieren von Europas größter Floßrutsche: Auf einer Länge von 350 Metern überwanden wir in rasanter Fahrt einen Höhenunterschied von 18 Metern. Rucksäcke und Bierkrüge hoch, hieß es da – und vor allem gut festhalten. Aber so ein bisschen Wasser hat ja noch keinem geschadet…

Zum gemütlichen Ausklang landeten wir schließlich im Biergarten Villa Floßlände an der Zentralen Anlegestelle in München. Rundum gelungen, dieses Sommerfest auf unserem Party-Floß, da waren sich alle einig!

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.