Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Vorfrühling auf Balkon und Terrasse – 10 praktische Tipps

Ja ist denn schon Frühling? Er wird zumindest heiß ersehnt. Damit ihr an den ersten warmen Tagen Balkon, Terrasse und Garten auch bereits genießen könnt, haben wir passende Vorfrühlings-Tipps für euch!

  1. Zurückschneiden

Egal ob Balkon oder Terrasse: Als erstes gilt es, bestehende Pflanzen zurückschneiden. Bester Schneidezeitpunkt ist übrigens die Forsythien-Blüte. Forsythien sind deutliche Vorboten des Frühlings, denn ihre gelben Blüten gehören zu den ersten im Gartenjahr.

  1. Kübelpflanzen umtopfen

Kübelpflanzen benötigen einen nährstoffreichen neuen Boden und sollten deshalb nach der Überwinterung umgepflanzt werden (womöglich auch in einen größeren Topf). Falls notwendig, den Wurzelballen auch etwas reduzieren, indem man der Länge nach kleine dreieckige Stücke rausschneidet.

  1. Putzaktion für neue Mitbewohner

Balkonkästen und Blumenkübel, die bereits in Gebrauch waren oder aktuell nicht mehr gebraucht werden, solltet ihr säubern, komplett von Schmutz befreien. Tipp zur Nachhaltigkeit: Wenn ihr Gefäße für neue Pflanzen vorbereitet und noch die alte Blumenerde drin ist, reicht es, diese nur zur Hälfte wegzuschmeißen. Die verbleibende Erdhälfte kann man einfach mit frischer Blumenerde auffrischen.

  1. Sitzbereich gestalten

Die erste Hilfe für Pflanzen ist getan. Jetzt heißt es: den Sitzbereich und Balkon- oder Terrassenmöbel zu säubern. Holt die Ausstattung aus ihrem Winterlager, putzt diese und auch die Location einmal kräftig durch und richtet den Sitzplatz neu ein. Gegebenenfalls solltet ihr die Outdoor-Einrichtung nach dem Säubern mit dem passenden Mittel imprägnieren – dies kann eine Lasur beziehungsweise ein Teak- oder Holzöl sein.

  1. Wahl der Pflanzen für Balkon

Stiefmütterchen und Primeln überstehen noch leicht frostige Nächte und sind daher gut geeignet. Auch Iris, Hyazinthen, Krokusse, Narzissen könnt ihr im Vorfühling als Balkonpflanzen wählen. Unempfindlich sind auch Rhododendren und Hortensien. Jedoch solltet ihr sicherheitshalber noch alles vor starker Sonneneinstrahlung und Frost schützen. > Siehe Punkt 8.

  1. Wahl der Kübel-Pflanzen für Terrasse

Robuste Kübelpflanzen wie Oleander und Olive kann man jetzt wieder ins Freie bringen. Kübelpflanzen aus dem Mittelmeerraum, wie  Lorbeer und Rosmarin, vertragen auch leichten Frost. Der Buchsbaum kann den Winter sogar durchgehend im Freien verbringen. Schmucklilien erst nach den Eisheiligen auswintern. Laut unserem Erfahrungswert sind sie sonst beim ersten leichten Frost hinüber. > Mehr zum Schutz: Punkt 8.

  1. Gemüse säen

Ab Anfang März kann man erstes Gemüse säen. Die Aussaatschale sollte hell stehen, aber nicht zu warm. An frostfreien, bedeckten Tagen kann man diese dann vorsichtig ins Freie stellen, damit die Pflanzen kräftig werden.

  1. Frostschutzmittel

Auch wenn es schon fast Frühling ist: Unbedingt alle Pflanzen vor zu starker Sonneneinstrahlung und frostigen Nächten mit Vlies schützen. Nachts könnt ihr diese ins Haus holen. Vor allem  frostempfindliche Gemüsesorten sowie Zwiebel- und Knollengewächse sollten noch reingeholt werden. Alternativ könnt ihr Pflanzen an einen geschützten Ort stellen, etwa unter ein Vordach oder einem Platz nah an der Hauswand. Bei stärkeren Minusgraden: alle Pflanzen (-töpfe) mit Vlies einhüllen und an eine geschützte Stelle ziehen.

  1. Kreative Ideen

Wie wär’s mit neuen Pflanzideen? Dann empfehlen wir euch, eine alte Teekanne, alte Schublade oder Obstschale zu bepflanzen. Oder ihr wählt einen mit Moos ausgelegten Drahtkorb anstelle eines Übertopfes. Die vorgetriebenen Frühlingsblüher sehen auch sehr nett in Tassen oder Saucieren sowie alten, farblich passenden Töpfen aus.

  1. Genießen und Kommunizieren

Zuletzt bleibt noch das Neugeschaffene zu genießen. Es lohnt sich übrigens durchaus mit dem Grünzeug zu sprechen: Pflanzen reagieren auf Schall. Wenn ihr aus der Nähe mit ihnen sprecht, werden sie durch den Schall der gesprochenen Wörter stimuliert. Beim Sprechen atmet der Mensch Kohlendioxid aus, auch dieses bekommt den Pflanzen. Buchsbaum, Oleander und Co. sind definitiv auch geduldiger und somit wahrscheinlich auch bessere Zuhörer als so manche Menschen.

 

Hier gibt’s Inspiration zum Vorfrühling – Grüne Ideen für Balkon und Terrasse

 

Cover: Friedrich Strauss Gartenbildagentur / Friedrich Strauss /#12366641

Eure
signature

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.